YogaHerzRaum

Energiearbeit und weibliche Entwicklung

Energetische Praktiken oder auch energetische Behandlungen lösen vor allem auch bei Anfängern ohne Vorkenntnisse sehr leicht intensive Erfahrungen aus. Methoden wie Qi Kung, Tai Chi, Reiki, Prana-Heilung, Polarity oder auch Tao-Yoga, Sexualyoga und wie sie alle heißen, sind daher sehr weit verbreitet und genießen große Popularität.

Männliche und weibliche Wege
Traditionellerweise wurde Energiearbeit von Männern für Männer entwickelt. Energie bildet das Fundamentder Männlichkeit. So kann Energiearbeit beispielsweise den bewussten Umgang mit der Sexualität erleichtern und ist daher für die männliche Entwicklung ein sehr hilfreiches Tool. Es benötigt viel Energie und Kraft, das männliche Feuer aus den Fesseln des Kollektivs zu befreien, um Sex auf einem höheren Energieniveau bewusst und kreativ zu leben.

Die weibliche Entwicklung hingegen baut auf den Mysterien des Blutes, der Gebärmutter und der Rehabilitation des Gefühlskörpers auf. Das ist eine andere Ausgangslage, und dazu braucht es auch eine andere Vorgehensweise.
Die Weiblichkeit wurde lange global unterdrückt, so dass sie zur großen Unbekannten geworden ist.
Vom weiblichen Bewusstsein abgeschnitten, kennen Frauen vor allem die männliche Welt.
Unwissentlich werden deshalb auch für die Entwicklung der weiblichen Sexualität und Spiritualität überwiegend energetische Methoden und Praktiken eingesetzt, die die männlichen Anteile ansprechen und stärken. Weibliche Wege sind nach wie vor unbekannt und ungewohnt. Deshalb möchte ich mit diesem Beitrag für dieses wichtige Thema sensibilisieren.

Auf der richtigen Ebene, im richtigen Körper
Intensität und das Spüren von Energien ist keineswegs der Maßstab für tief greifende Heilung der weiblichen Sexualität oder gar für spirituelles Erwachen. Es ist ein befreiter und gut genährter Gefühlskörper,
der besonders für die spirituelle Entwicklung der Frau eine zentrale und transformierende Rolle übernimmt.
Versehentlich oder auch willentlich werden emotionale Prozesse auf die energetische oder auf die Verstandesebene transferiert, wie das häufig im Zusammenhang mit Energiearbeit und Therapie geschieht.
Allein dadurch, dass Frauen angehalten werden, über ihre Emotionen zu reden, und indem sie ihre Gefühle analysieren und mit dem Kopf verstehen und so Probleme lösen wollen, spalten sie sich von ihrem Gefühlskörper ab,
was die weibliche Heilung verhindert.
In den taoistischen Praktiken und auch in anderen Systemen ist es gang und gäbe, Emotionen im Energiekörper
mit Hilfe des Verstandes zu bearbeiten. Durch diese gezielten Manipulationen entstehen Energiemuster, die die Weiblichkeit erneut verdrängen. Unbewusste Emotionen und Persönlichkeitsmuster werden durch Energiearbeit nicht aufgelöst, sondern lediglich in tiefere unbewusste Schichten gedrängt und dort noch mehr gefestigt und fixiert. So wird es immer schwieriger, mit der eigenen inneren weiblichen Realität in bewussten Kontakt zu kommen.
Es ist viel einfacher und geht auch deutlich schneller, Energien zu aktivieren oder aufzunehmen, als einen verletzten Gefühlskörper zu heilen. Für eine verletzte Frau, die dadurch in männlichen Mustern lebt, ist es einfacher, Energien zu aktivieren und zu spüren, als sich selbst zu fühlen.
Doch das sind wesentliche Unterschiede. Die emotionale weibliche Heilung findet überwiegend im Gefühlskörper statt, und der ist ein Teil des so genannten Astralkörpers. Die Gefühlsebene entspricht nicht der energetischen Ebene, mit Energie können weder emotionale Wunden geheilt noch eine geschwächte weibliche Substanz, wie Blut und Knochen, aufgebaut werden. Im Gegenteil, Energie entspricht dem männlichen Feueraspekt, und Blut und Gefühle werden dem weiblichen Aspekt Wasser zugeordnet
Mit Feuer (Energie) wird die Weiblichkeit (Wasser) nicht genährt und entwickelt, sondern vielmehr verdampft.Frauen benötigen eigene weibliche Wege, um ihr individuelles Potenzial zu entfalten.

Weiter hier:

http://www.sein.de/archiv/2012/maerz-20 ... klung.html

 

Tags: energiearbeit

Seitenaufrufe: 77

Hierauf antworten

Mitglied werden? 

brauchst nur wenn 

etwas reinstellen

willst

ANGEBOTE-VIBANA:


KONTAKT 

0660 7679942

vibana@

yogaherzraum.at

© 2020   Erstellt von Vibana Maikisch.   Powered by

Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen